Zistrosen Tee Zubereitung

Zistrose wird schon seit lange wegen ihrer guten und gesunden Inhaltsstoffe als Heilpflanze verwendet. Und natürlich wird das Kraut der Zistrose auch als Tee getrunken. Hier die wichtigsten Fragen und Antworten zur Zistrosen Tee (auch Cystustee genannt) Zubereitung.

Zubereitung Cystustee kurze Anleitung

Für den Cystustee wird das blühende Kraut verwendet. Etwa ein Esslöffel dieses Krauts wird für den Tee mit etwa 250 ml kochendem Wasser überbrüht. Nach fünf Minuten wird der Tee dann abgeseiht.

Zistrosen Tee Zubereitung

Die Zubereitung von Zistrosen Tee ist einfach.

Die richtige Menge für Zistrosentee

Die richtige Menge an Kraut für einen Zistrosentee hängt vor allem vom eigenen Geschmack ab. Empfohlen werden meist ein Esslöffel Tee bzw. Kraut auf 250 ml heißes Wasser. Zistrosentee hat eine aromatische bis leicht bittere Note. Wem die Menge zuviel ist, versucht den Tee erst einmal mit etwas weniger Zistrose.

Fragen und Antworten rund um die richtige Zistrosen Tee Zubereitung

Hier noch einige Fragen und natürlich ihre Antworten rund um die richtige Zubereitung des Zistrosen-Tees:

Wie heiß sollte das Wasser bei der Zubereitung des Tees sein?

Während andere Teesorten nicht mit kochendem Wasser aufgebrüht werden sollten, ist Zistrosentee nicht so empfindlich. Man sollte das Kraut, außer man möchte einen Zistrose Absud herstellen, nicht gerade im Wasser kochen. Aber man kann kochendes Wasser nehmen, kurz warten und dann damit den Zistrosentee aufbrühen. Ein spezieller Teekocher wäre in diesem Fall also nicht nötig, ein normaler Wasserkocher reicht aus.

Wie lange lässt man den Zistrosentee ziehen?

Fünf Minuten reichen aus für einen leckeren und gesunden Tee.

Was wird für Zistrosentee verwendet?

Zum Aufbrühen von Zistrosentee werden zum einen die Blätter der Zistrose aber auch die Zweige verwendet.

Wie oft sollte man Zistrosentee trinken?

Empfohlen wird eine Menge von drei Tassen Zistrosentee am Tag. Wer mag kann aber auch mehr trinken. Wie lange man die Anwendung durchführt, bleibt einem selbst überlassen. Schmeckt einem der Zistrosentee gut, spricht nichts dagegen, diese Teezeremonie beizubehalten. Ansonsten sollte man zumindest während der kalten Jahreszeit, dann wenn Erkältungen drohen, den Tee regelmäßig trinken (Zistrosentee bei Erkältung).

Wie viel Zistrose für einen leckeren Tee?

Man nimmt etwa drei bis vier Esslöffel von dem Zistrosenkraut auf ein Liter heißes Wasser. Wie viel Esslöffel genau, das bestimmt natürlich der eigene Geschmack. Wer es lieber etwas stärker möchte, nimmt ruhig vier Esslöffel von der heilsamen Zistrose.

Wie schmeckt Zistrosentee überhaupt?

Zistrosentee schmeckt aromatisch, aber herb.

Tipps zur Zistrosentee Zubereitung

Kann man die Teeblätter zweimal verwenden?

Die genutzten Zistroseteeblätter lassen sich auch ein zweites Mal verwenden. Geschmacklich macht dies nicht viel aus, allerdings sinkt der Polyphenolgehalt dann etwas. Da aber auch im zweiten aufgebrühten Zistrosen Tee noch ein hocher Gehalt an Polyphenol vorhanden ist, ist ein zweites Aufbrühen immer noch ok.

Zistrosentee separat aufbrühen

Das Zistrosenkraut für den Tee wird ja häufig in ein Teesieb oder in ein Teeei gegeben, um das ganze aufzubrühen. Ein Teeei wird man mit heißem Wasser noch restlos sauber bekommen, bei einem Teesieb und selbst bei einer Teekanne sollte man separat nur für diesen leckeren Tee verwenden.
Es gibt inzwischen auch Zistrosenteebeutel.